Für Einzelpersonen, Paare, Familien, Teams, Führungskräfte und Organisationen

HeartMath - Herzkohärenz-Therapie

Stress, Angst und Traurigkeit führen zu einem emotionalen Ungleichgewicht im autonomen Nervensystem.

Dies ist messbar und über ein spezielles Bio-Fedback-Programm darstellbar.

Durch gezielte Atem-Methoden, gleichzeitige Messung Ihrer Herz-Raten-Variabilität (HRV) und mit der Intelligenz Ihres Herzens, lernen Sie Ihre Emotionen bewusst zu steuern, anstatt von ihnen gesteuert zu werden. Körperfunktionen wie Atmung, Herzfrequenz, Blutdruck, Energieproduktion, Verdauung und Stoffwechsel können positiv beeinflusst werden.

Das Herzkohärenz-Training eignet sich für Themen von Angst

Vereinbaren Sie einen Termin, um die Methode kennenzulernen.

Vergleichsmessung

Zuerst wird die aktuelle Fähigkeit festgestellt, Herzkohärenz herzustellen. Dies erfolge im Vergleich zu Personen gleichen Alters und Geschlechts, Auf Basis dieses Ergebnis wird gemeinsam ein Trainings-Programm entwickelt. Stressfaktoren werden geklärt und bearbeitet.

Unausgeglichene Kohärenz-Linie

Der zackige Verlauf zeigt einen unausgeglichen Herzkohärenz-Verlauf und einen eher hohen Stresslevel des Klienten zu Beginn des Trainings.

Herzkohärenz-Linie nach dem Training

Diese Messung zeigt den Erfolg. Die eigene Herzkohärenz kann beeinflusst werden durch gezieltes Atem-Training und positive Emotionen (wie z.B. Wertschätzung, Liebe, Anerkennung). Damit sinkt die Aktivität des autonomen Nervensystems und der persönliche Stresslevel reduziert sich.

Ziel ist, in Stress-Situationen handlungsfähig zu bleiben und Zugriff auf all Ihre Ressourcen und Ihr Wissen zu behalten. 

Das Ergebnis wurde bereits nach kurzer Übungsphase erzielt.